Differences between revisions 4 and 15 (spanning 11 versions)
Revision 4 as of 2018-02-24 11:39:17
Size: 1643
Editor: 92
Comment:
Revision 15 as of 2019-01-18 19:47:15
Size: 6522
Editor: port-92-195-71-240
Comment:
Deletions are marked like this. Additions are marked like this.
Line 13: Line 13:
 start:: 2120-02-28 14:00  start:: 1995-02-28 14:00
Line 36: Line 36:

== Vortrag: ButterbrotdosenSmartphone ==
 start:: 2019-01-24 20:00
 end:: 21:00
 Wo:: im Clubraum des Jugendclub E-Lok
 Wer:: Bücherratten

=== Kurzbeschreibung: ===

Letztens in der Bahn:
"Was hast du da?" - "Nen Smartphone" -
"Sieht, aber nicht so aus" - "Ist selbst gebaut" -
"Aber damit kann man nicht telefonieren, oder?" - "Doch, setzt Internet voraus" -
"Geht auch WhatsApp?" - "Nein, ich hab was gegen Überwachungsfeatures" -
"Ist das mit diesem Linux?" - "Ja und freier Software"

So ein Smartphone mit ganz viel Linux und freier Software drin, gibts nicht? Doch in der Butterbrotsdose und selbstgebaut!

Ich zeige, wie ich mein Smartphone selbstgebaut habe, auf welche Hindernisse ich gestoßen bin und welche Lösungen ich gefunden habe. Dabei möchte ich Mut machen für eigene Projekte.

=== Zielgruppe: ===

Alle, die sich für Linux und Freie Software interessieren.

=== Voraussetzungen: ===

Interesse und Gute Laune bitte mitbringen ;-)




== Vortrag: Digitale Selbstverteidigung: Sichere Passwörter und deren Management ==
 start:: 2019-01-10 20:00
 end:: 21:00
 Wo:: im Clubraum des Jugendclub E-Lok
 Wer:: [[https://wiki.fsfe.org/Fellows/tobiasd|Tobias]]

=== Kurzbeschreibung: ===

Im Rahmen der aktuellen Geschehnisse um die Veröffentlichung persönlicher Daten von Politikern und Prominenten wurde ich von etlichen Bekannten gefragt was man tun kann um seine Online-Nutzerkonten besser zu schützen. Diese Informationen möchte ich euch gerne in einem kurzen Vortrag zur Verfügung stellen. Es soll also darum gehen

 * was sichere Passwörter sind,
 * wie man sie erzeugen kann,
 * welche Hilfsmittel es gibt um beim Management der Zugangsdaten nicht den Überblick zu verlieren und
 * wie man herausfinden kann, ob man eventuell selbst schon von einem solchen Datenleak betroffen ist.

=== Zielgruppe: ===

Interessierte Personen allen Alters die wissen was Passwörter sind aber gerne, grade in Angesicht der aktuellen Vorkommnisse, erfahren möchten wie man Passwörter sicherer machen könnte.

=== Voraussetzungen: ===

Was ein Passwort ist.

=== Weblinks: ===
 * [[https://wiki.fsfe.org/Events/Berlin/2019-01-10|Eintrag im FSFE Fellowship Wiki]]
 * Vortrags [[https://git.fsfe.org/tobiasd/talks/raw/branch/master/FSFE_Berlin_20190110_Sichere_Passwoerter_Slides.pdf|Folien]] (PDF) und [[https://git.fsfe.org/tobiasd/talks/raw/branch/master/FSFE_Berlin_20190110_Sichere_Passwoerter_Handout.pdf|Handout]] (PDF)


== Erstes Treffen 2019 ==
 start:: 2019-01-03 19:00
 end:: 23:00
 Wo:: im Clubraum des Jugendclub E-Lok


== Kein Treffen! ==
 start:: 2018-12-27 19:00
 end:: 23:00
 bgcolor:: #EE8888
 description:: Congress-Streaming beim IN-Berlin

diesen Donnerstag bleibt die Elok geschlossen. Viele von uns sind auf
dem Chaos Communication Congress in Leipzig.

Für diejenigen, die zwischen den Jahren in Berlin bleiben, gibt es in
den Räumen von IN-Berlin und BeLUG eine Live-Übertragung von Vorträgen
auf dem Congress.

Kommt also ab Donnerstag in die Lehrter Straße 53 in Berlin Wedding.


== Vortrag: Butterbrotdosen-Smartphone ==
 start:: 2018-12-13 20:00
 end:: 22:00
 Wo:: im Clubraum des Jugendclub E-Lok
 Wer:: bücherratten

=== Kurzbeschreibung: ===
Es ist ganz einfach, so ein Smartphone zu bauen: mensch nehme einen Raspberry PI, ein Touchdisplay und das bischen Software ...

Ok, es gab da ein paar kleine Hindernisse. Die haben dann auch Werkzeug erforderlich gemacht, nächtelanges suchmaschinen bedienen und und und. Es ist ein working Process, also kein abgeschlossenes Projekt, trotzdem will ich eich schon mal berichten, was in diesem Projekt alles passiert ist.

Line 50: Line 143:


== Vortrag: Schlüssel gesucht! - GnuPG für blutige Anfänger/innen ==
 start:: 2018-03-08 20:00
 end:: 21:00
 Wo:: im Medienraum des Jugendclub E-Lok
 Wer:: [[Susanne Schütze]]

=== Kurzbeschreibung: ===

E-Mail-Verschlüsselung sieht total kompliziert aus, mit diesen komischen Schlüsseln, Signaturen, Add-ons und kryptischen Befehlen? In diesem Vortrag geht es darum, die Grundlagen zum Thema GnuPG zur Verschlüsselung von E-Mails zu erklären. Ziel dabei ist , dies so einfach und spielerisch wie möglich zu vermitteln. Dafür wird sowohl Thunderbird mit dem Add-on Enigmail als auch die Kommandozeile verwendet.

Folgende Fragen sollen beantwortet werden:
Was ist ein öffendlicher und was ein geheimer Schlüssel?
Wie verschickt man damit eine verschlüsselte E-Mail?
Was sind Signaturen und Fingerabdrücke?
Was hat das alles mit Keyservern zu tun?

Zum Schluss wird noch auf bekannte Irrtümer und Fehler eingegangen.

=== Zielgruppe: ===

Menschen, die lernen wollen wie sie E-mails verschlüsseln können.

=== Voraussetzungen: ===

Emails mit Hilfe von Thunderbird oder andern Mailclients verschicken können

Vorträge Ankündigen

Wenn du einen Vortrag hast, schreib an die Mailingliste, oder komme einfach irgendwie mit uns ins Gespräch. Hier gibt es eine Vorlage, die du schon mal als ankündigung für die Webseite ausfüllen kannst. Du kannst dir die Struktur der Vorlage natürlich auch anpassen. Beispiele für Ankündigungen vergangener Vorträge gibt es hier.

CategoryEventCalendar

Vortrag: ButterbrotdosenSmartphone

start
2019-01-24 20:00
end
21:00
Wo
im Clubraum des Jugendclub E-Lok
Wer
Bücherratten

Kurzbeschreibung:

Letztens in der Bahn: "Was hast du da?" - "Nen Smartphone" - "Sieht, aber nicht so aus" - "Ist selbst gebaut" - "Aber damit kann man nicht telefonieren, oder?" - "Doch, setzt Internet voraus" - "Geht auch WhatsApp?" - "Nein, ich hab was gegen Überwachungsfeatures" - "Ist das mit diesem Linux?" - "Ja und freier Software"

So ein Smartphone mit ganz viel Linux und freier Software drin, gibts nicht? Doch in der Butterbrotsdose und selbstgebaut!

Ich zeige, wie ich mein Smartphone selbstgebaut habe, auf welche Hindernisse ich gestoßen bin und welche Lösungen ich gefunden habe. Dabei möchte ich Mut machen für eigene Projekte.

Zielgruppe:

Alle, die sich für Linux und Freie Software interessieren.

Voraussetzungen:

Interesse und Gute Laune bitte mitbringen ;-)

Vortrag: Digitale Selbstverteidigung: Sichere Passwörter und deren Management

start
2019-01-10 20:00
end
21:00
Wo
im Clubraum des Jugendclub E-Lok
Wer

Tobias

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen der aktuellen Geschehnisse um die Veröffentlichung persönlicher Daten von Politikern und Prominenten wurde ich von etlichen Bekannten gefragt was man tun kann um seine Online-Nutzerkonten besser zu schützen. Diese Informationen möchte ich euch gerne in einem kurzen Vortrag zur Verfügung stellen. Es soll also darum gehen

  • was sichere Passwörter sind,
  • wie man sie erzeugen kann,
  • welche Hilfsmittel es gibt um beim Management der Zugangsdaten nicht den Überblick zu verlieren und
  • wie man herausfinden kann, ob man eventuell selbst schon von einem solchen Datenleak betroffen ist.

Zielgruppe:

Interessierte Personen allen Alters die wissen was Passwörter sind aber gerne, grade in Angesicht der aktuellen Vorkommnisse, erfahren möchten wie man Passwörter sicherer machen könnte.

Voraussetzungen:

Was ein Passwort ist.

Weblinks:

Erstes Treffen 2019

start
2019-01-03 19:00
end
23:00
Wo
im Clubraum des Jugendclub E-Lok

Kein Treffen!

start
2018-12-27 19:00
end
23:00
bgcolor
#EE8888
description
Congress-Streaming beim IN-Berlin

diesen Donnerstag bleibt die Elok geschlossen. Viele von uns sind auf dem Chaos Communication Congress in Leipzig.

Für diejenigen, die zwischen den Jahren in Berlin bleiben, gibt es in den Räumen von IN-Berlin und BeLUG eine Live-Übertragung von Vorträgen auf dem Congress.

Kommt also ab Donnerstag in die Lehrter Straße 53 in Berlin Wedding.

Vortrag: Butterbrotdosen-Smartphone

start
2018-12-13 20:00
end
22:00
Wo
im Clubraum des Jugendclub E-Lok
Wer
bücherratten

Kurzbeschreibung:

Es ist ganz einfach, so ein Smartphone zu bauen: mensch nehme einen Raspberry PI, ein Touchdisplay und das bischen Software ...

Ok, es gab da ein paar kleine Hindernisse. Die haben dann auch Werkzeug erforderlich gemacht, nächtelanges suchmaschinen bedienen und und und. Es ist ein working Process, also kein abgeschlossenes Projekt, trotzdem will ich eich schon mal berichten, was in diesem Projekt alles passiert ist.

Monatliches FSFE-Fellowship-Treffen: Emacs Org-mode

Kurzbeschreibung:

Monatliches Fellowship-Treffen mit Vortrag.

Thema: Emacs org-mode

Weblinks:

Vortrag: Schlüssel gesucht! - GnuPG für blutige Anfänger/innen

start
2018-03-08 20:00
end
21:00
Wo
im Medienraum des Jugendclub E-Lok
Wer

Susanne Schütze

Kurzbeschreibung:

E-Mail-Verschlüsselung sieht total kompliziert aus, mit diesen komischen Schlüsseln, Signaturen, Add-ons und kryptischen Befehlen? In diesem Vortrag geht es darum, die Grundlagen zum Thema GnuPG zur Verschlüsselung von E-Mails zu erklären. Ziel dabei ist , dies so einfach und spielerisch wie möglich zu vermitteln. Dafür wird sowohl Thunderbird mit dem Add-on Enigmail als auch die Kommandozeile verwendet.

Folgende Fragen sollen beantwortet werden: Was ist ein öffendlicher und was ein geheimer Schlüssel? Wie verschickt man damit eine verschlüsselte E-Mail? Was sind Signaturen und Fingerabdrücke? Was hat das alles mit Keyservern zu tun?

Zum Schluss wird noch auf bekannte Irrtümer und Fehler eingegangen.

Zielgruppe:

Menschen, die lernen wollen wie sie E-mails verschlüsseln können.

Voraussetzungen:

Emails mit Hilfe von Thunderbird oder andern Mailclients verschicken können